Mantrailing


Was ist Mantrailing?

Mantrailer oder auch Personenspürhunde
– das sind Hunde, die vermisste (oder versteckte) Personen
mit Hilfe ihres Geruchssinns wieder finden können.


Kann das jeder Hund?

Ja, das kann jeder Hund.
Wir müssen ihm lediglich beibringen, dass er die Person suchen soll,
deren Geruch wir ihm vorher präsentiert haben.

Muss mein Hund dafür besonders gehorsam sein?

Nein ;-)

Was ist, wenn mein Hund ängstlich ist, fremde Menschen nicht mag,
ein Handicap hat oder schon älter ist?

Das macht nichts
– bei
Six feet trainieren wir das Mantrailing just for fun!

Die Vorgehensweise im Training unterscheidet sich deshalb
in einigen Punkten vom Training professioneller Personenspürhunde.

Wir arbeiten ausserdem in kleinen Gruppen,
was einen individuellen Trainingsaufbau für jedes Mensch-Hund-Team ermöglicht.

Muss ich als Mensch besonders sportlich sein?

Nein – wer mit seinem Hund spazieren gehen kann, der kann auch mit seinem Hund trailen.
Mantrailing findet an der Leine statt – ich muss also nicht so schnell laufen können wie mein Hund ;-).

Was hat der Hund davon?

Nasenarbeit ist eine besonders artgerechte,
geistige und körperliche Auslastung für Hunde.

Das Bewältigen von Aufgaben fördert das Selbstbewusstsein.

Hunde, die gern jagen würden,
dürfen ihre Veranlagung kontrolliert ausleben.

Und was hab ich davon?

Die Beziehung zum Hund vertieft sich
durch das gemeinsame Bewältigen von Aufgaben.

Man bekommt einen ganz neuen Blick auf seinen Hund
und seine für uns unglaublichen Fähigkeiten.
Der Mensch lernt dabei, diesen Fähigkeiten zu vertrauen.
Menschen sind im Gegensatz zum Hund regelrecht „nasenblind“
– der Hund ist uns hier haushoch überlegen.

Und nicht zu vergessen:
Es macht jede Menge Spaß! Beiden!


Copyright © 2017. Hundeschule Six feet.